Telefon: 05137-938710   Fax: 05137-9387111   E-Mail: info@oswald-baubedarf.de

Arbeitskörbe für den Kranbetrieb - Montagearbeiten auch an schwer zugänglichen Stellen 23.05.2016 15:04

Bild Um auf der Baustelle den Arbeitern Zugang zu hoch gelegenen oder anderweitig schwer zugänglichen Orten zu ermöglichen, stehen eine große Bandbreite an Steighilfen und anderer Zugangstechnik, etwa Leitern, Gerüste oder Hubarbeitsbühnen parat. Es gibt jedoch immer wieder komplizierte Begebenheiten, bei denen all diese Mittel nicht zum Ziel führen, z.B. weil letzteres zu hoch oder zu weit entfernt liegt und der Raum zum Aufstellen von Gerüst oder Arbeitsbühne verstellt ist. In diesen Fällen können in einem geeigneten Arbeitskorb Personen auch unter Zuhilfenahme eines Kranes befördert werden.

Arbeitskörbe, seltener auch Mannkörbe genannt, sind dabei so konstruiert, dass Sie nicht in erster Linie der Beförderung des Arbeiters dienen, sondern dem Arbeiten direkt aus dem Korb heraus. Aus diesem Grund sind sie in der Regel nur halbhoch mit einem umlaufenden Geländer geschlossen. Für ausreichende Sicherheit des Arbeiters im Arbeitskorb am Kran gilt es daher in jedem Falle die Berufsgenossenschaftlichen Vorschriften und Regeln (Sicherheitsregeln für hochziehbare Personenaufnahmemittel) zu beachten, zumal ein Kran als Hebezeug seiner Bestimmung nach dem Transport von Lasten, nicht von Personen, dient. Unter anderem muss der Kran für den Einsatz eines Arbeitskorbes über eine Notfallbetätigung verfügen, die selbst beim Ausfall von Energie oder Steuerung noch die wesentlichen Funktionen des Krans gewährleistet.

Bei Oswald Baubedarf können Sie neben verschiedenen Arbeitskörben mit unterschiedlichen Nutzlasten und Aufhängungen auch einen Rettungskorb kaufen, in dem eine verletzte Person auf einer Trage und ein sie begleitender Erste-Hilfe Leistender Platz finden können.