Telefon: 05137-938710   Fax: 05137-9387111   E-Mail: info@oswald-baubedarf.de

Mobile Heizgeräte für die Baustelle - Effizientes Arbeiten bei angenehmen Temperaturen auch im Winter 30.11.2015 11:57

ÖlheizgerätIn der kalten Jahreszeit kann es für Handwerker und Bauarbeiter nicht nur bei Arbeiten im Außenbereich ungemütlich werden, sondern oft genauso beim Innenausbau. Denn den im Bau befindlichen oder von Sanierungsarbeiten betroffenen Objekten fehlt es üblicher Weise nicht nur an einer betriebsbereiten Heizungsanlage. Ferner können Fenster, Türen, Dämmung und sogar Wände ganz oder teilweise fehlen. Effiziente transportable Heizgeräte sind deshalb auf nahezu jeder Baustelle bei niedrigen Temperaturen im Einsatz.

Dabei helfen sie nicht nur, die Arbeitsfähigkeit der Handwerker auch bei Minusgraden zu gewährleisten. Auch viele Baustoffe und andere Materialien bedürfen meist einer bestimmten Umgebungstemperatur, um optimal verarbeitet werden zu können. Das gilt natürlich gleichermaßen für diverse Trocknungsprozesse, die bei der unvermeidlich auftretenden Baufeuchte stets anstehen. Hierzu können neben Heizgeräten auch spezielle Bautrockner und Ventilatoren eingesetzt werden.

Dachleiter

Doch nicht nur im Außeneinsatz können mobile Heizgeräte nützlich sein. Auch Lagerhallen und Werkstätten sind allzu oft kaum isoliert und aufgrund der lichten Raumhöhe schlecht zu beheizen. Für solche geschlossenen Räume empfiehlt sich besonders der Einsatz von Elektro-Heizlüftern, da bei diesen (vor Ort) keine Abgase entstehen (die entstehen in der Regel natürlich trotzdem, nur woanders, nämlich im Kraftwerk).

In gut durchlüfteten Räumen, wie etwa Rohbauten, können hingegen leistungsstarke Gas- und Ölheizgeräte zum Einsatz kommen, mit denen je nach Ausführung z.B. auch ganze Festzelte und Gewächshäuser effizient beheizt werden können. In besonders schwierigen Situationen schließlich, können Heizstrahler eingesetzt werden. Denn Strahlungswärme entsteht erst dort, wo die Strahlung absorbiert wird und benötigt dazu keine Luftbewegung. Daher können Heizstrahler sogar noch im Freien effizient eingesetzt werden.

AIR-BUS

Indirekte Ölheizgeräte bieten zudem die Möglichkeit, die entstehenden Abgase über eine Rohrleitung separat abzuführen, um auf diese Weise auch in Innenräumen eingesetzt werden zu können. Über den Anschluss eines flexiblen Warmluftschlauchs können Heizlüfter schließlich auch vollständig außerhalb des zu beheizenden Raums platziert werden, so dass etwaige Abgasentwicklung keine Gefahr mehr darstellt. Die großen AIR-BUS Modelle unseres Lieferanten MASTER Heizgeräte bieten sogar die Möglichkeit des Anschlusses von bis zu 4 Wärmeschläuchen.

Sie finden mobile Heizgeräte jeden Typs bei Oswald Baubedarf in der Kategorie Heizgeräte.