Telefon: 05137-938710   Fax: 05137-9387111   E-Mail: info@oswald-baubedarf.de

Mörtelschlitten für gleichmäßige Mauerfugen 16.11.2018 12:58

Mörtelschlitten

Ein Mörtelschlitten dient der Herstellung einer gleichmäßigen und professionellen Lagerfuge auf Mauersteinen. Die Fugenstärke ist in der Regel stufenlos einstellbar. Die Breite der Fuge entspricht der Breite der verwendeten Steine und damit der Mauerstärke. Die Fugenbreite lässt sich am Mörtelschlitten nicht verstellen, deshalb braucht man das passende Modell für die jeweils anvisierte Mauerstärke. Es gibt Mörtelschlitten für eine Mauerstärke von 10 bis zu 36,5 cm.

Dank des Mörtelschlittens erfolgt in einem Arbeitsgang ein gleichmäßiger Mörtelauftrag auf den Mauersteinen. Er dient als Hilfsmittel zum Erstellen von Mauerwerk und vereinfacht die Arbeit erheblich. Auftrag und Glattstreichen des Mörtels mit einer Maurerkelle würde ungleich mehr Zeit in Anspruch nehmen, bis ein vergleichbares Ergebnis vorliegt.

Dünnbett-Mörtelschlitten

In der Regel handelt es sich bei Mörtelschlitten um rechteckige Behälter, die ähnlich einer Einschienenbahn auf der oberen Mauerkante entlanggeführt werden. Dazu verfügen die meisten Modelle über praktische Handgriffe. Der Mörtelschlitten wird auf die Mauerzeile gesetzt und mit Mörtel befüllt. Manchmal kann es sinnvoll sein, das Mauerwerk vorher zu nässen. Während des Gleitens auf der Mauersteinzeile gibt der Mörtelschlitten eine dosierte Menge Mörtel ab und formt diese zu einer gleichmäßigen Mörtelspur. Solange der Schlitten wieder aufgefüllt wird, spielt die Länge der Mauerzeile dabei keine Rolle.

Mauermörtel erzeugen eine Fugendicke von bis zu 15 mm. Besonders dünner Mörtelauftrag gelingt mit speziellen Dünnbett-Mörtelschlitten. Da die Verfugung im Mauerwerk wärmedurchlässiger und weniger stabil ist als die eigentlichen Mauersteine, birgt es mancherlei Vorteil, den Mörtelauftrag möglichst dünn zu halten. Dünnbettmörtel mit einer Schichtdicke von nur 1 bis 3 mm setzt aber äußerst exakt verarbeitete Mauersteine voraus.

Skizze

Dafür verringern sich mit der in deutlich geringerem Umfang benötigten Mörtelmasse die Verarbeitungs- und Materialkosten. Umgangssprachlich nennt man das Dünnbettmörtelverfahren aufgrund des verschwindend geringen Mörteleinsatzes auch Kleben. Auch ein herkömmlicher Dickbettmörtelschlitten hilft bereits, die benötigte Mörtelmenge zu verringern, da gegenüber dem Auftrag per Maurerkelle kaum Verschnitt an den Mauerrändern abfällt.

Mörtelschlitten sind effiziente und gleichzeitig technisch einfache Hilfsmittel, die bei Handwerkern und Heimwerkern gleichermaßen beliebt sind. Sie finden Dickbett- und Dünbettmörtelschlitten bei Oswald-Baubedarf in der Kategorie Mauer-Technik.