Telefon: 05137-938710   Fax: 05137-9387111   E-Mail: info@oswald-baubedarf.de

Pflasterstifte für den Straßen-, Garten- und Landschaftsbau 22.05.2017 13:23

Pflasterstifte Um z.B. einen Weg gerade und nicht ungewollt wellig oder kurvig anzulegen, wird in der Regel eine Schnur gespannt. Dabei ist es gleich, ob der Weg gepflastert, geteert oder unbefestigt bleiben soll. Auch Pflanzungen, Beete und Rasenkanten können auf diese Weise exakt ausgerichtet werden. Diesen Vorgang nennt man im Allgemeinen Fluchtung. In Abgrenzung zu noch genaueren optischen Fluchtungsverfahren, z.B. unter Zuhilfenahme von Baulasern oder Nivelliergeräten, spricht man beim bloßen Spannen einer Schnur von mechanischer Fluchtung. Wie auch immer die gerade Linie ermittelt wurde, kann sie mit Schnurnägeln und einer gespannten Schnur auch erst nachträglich zur dauerhaften Orientierung der Bauarbeiter oder Gärtner fixiert werden. Der Einsatz einer Schnur zu diesem Zwecke ist seit der Antike überliefert und hat über seine ursprüngliche Bedeutung hinaus bis heute Eingang in einige Sprichwörter und Redensarten gefunden, etwa wenn es heißt, jemandem eine Richtschnur vorzugeben, oder wenn etwas als schnurgerade bezeichnet wird.

Der Pflasterstift wird auch Schnurnagel, Schnurpfahl, Pflasternadel oder Schnureisen genannt. In jedem Fall besteht er aus einem Stück Rundstahl unterschiedlicher Länge und Stärke mit geschmiedeter Spitze an jenem Ende, das in den Boden gerammt wird. Die Richtschnur wird einfach um die aus dem Boden ragenden Stifte gewickelt, gespannt und festgeknotet. Nicht zu verwechseln ist der Pflasterstift mit einem Erdnagel, der über einen verdickten Kopf verfügt und zur Verankerung mobiler Einrichtungen oder temporärer Bauten dienen kann. Auch die ähnlichen aber kleineren Zeltnägel oder Heringe können durch Pflasterstifte nicht ersetzt werden, denn auch sie verfügen über abknickende oder verdickte Köpfe, die Verankerungsseile auch gegen größere Krafteinwirkung festzuhalten vermögen.

Bei Oswald Baubedarf gibt es Pflasterstifte mit einem Rundstahl-Durchmesser von 14 bis 22 mm und in Längen von 50 bis 120 Zentimetern.